Die Ärzte

„In Wiesloch alles zum Wohle unserer Patienten. Dazu stehen wir. Ganz persönlich.“

Dr. med. Susanne Heinold

PD Dr. med. Ralf Bauer

Dr. med. Birgit Roth

Dr. med. Susanne Heinold (geb. 1968)

Bild Dr. med. Susanne Heinold

Frau Dr. med. Susanne Heinold absolvierte ihr Medizinstudium und Promotion an der Universität Heidelberg-Mannheim und am Lehrkrankenhaus Schwetzingen sowie am Kantonspital Basel in der Schweiz. Internistische Facharztausbildung in der kardiologischen Abteilung und in der Abteilung für Gastroenterologie/Onkologie/Hämatologie an der GRN-Klinik Schwetzingen und in der pulmologischen Abteilung der Thorax-Klinik Heidelberg. Sie war tätig in der Abteilung für Palliativmedizin des Vincentius-Krankenhauses Heidelberg, der gastroenterologischen Abteilung der GRN-Klinik Schwetzingen, im nephrologischen Zentrum der ze:roPRAXEN Schwetzingen, im MVZ am Schlossgarten Schwetzingen und zuletzt in der Praxisgemeinschaft mit Dr. Koppenhöfer in Walldorf. Anerkannte Zusatzbezeichnung für Notfallmedizin.

Leistungsspektrum:

  • Nierenheilkunde
  • Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes
  • Onkologie
  • Schmerztherapie
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Behandlung und Therapie von Bluthochdruck
  • Sonographie des Bauches und der Schilddrüse
  • Punktion von Pleura, Aszites und Schilddrüse
  • Diabetes

Mitgliedschaft: Bund Deutscher Internisten (BDI)

PD Dr. med. Ralf Bauer (geb. 1975)

Bild PD Dr. med. Ralf Bauer

Herr PD Dr. med. Ralf Bauer absolvierte sein Medizinstudium von 1997-2004 an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Die Promotion erfolgte im Jahr 2004. Die Facharztausbildung für Innere Medizin wie auch für Kardiologie und Angiologie erfolgte 2004 bis 2016 am UniversitätsKlinikum Heidelberg in der Abteilung für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie (Innere Medizin III). Wissenschaftlich beschäftigte er sich intensiv mit der Erforschung angeborener und erworbener Herzmuskelerkrankungen. Die Habilitation erfolgte am Universitätsklinikum Heidelberg im Jahr 2016.

Leistungsspektrum:

  • Ultraschall des Herzens (Echokardiographie) in Ruhe und unter Belastung
  • Diagnostik und Therapie von Koronarer Herzkrankheit, Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien), Herzinsuffizienz, Herzklappenfehlern, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck
  • Kontrolle von Herzschrittmachern, -ICD und CRT
  • Primär- und Sekundärprävention von Herzkreislauferkrankungen
  • Abklärung und Behandlung von Arterien- und Venenerkrankungen
  • Ultraschall (Duplexsonographie) der Arterien und Venen der Extremitäten, der Halsgefäße sowie der Bauch- und Nierengefäße

Mitgliedschaft: Deutsche Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin (DGA), Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK), European Society of Cardiology (ESC), Muskeldystrophie-Netzwerk (MD-NET)

Dr. med. Birgit Roth (geb. 1974)

Bild Dr. med. Birgit Roth

Frau Dr. med. Birgit Roth absolvierte ihr Medizinstudium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau und wurde dort promoviert. Von 2001-2008 war sie als Assistenzärztin an der Universitätsklinik Freiburg in der 1. Medizinischen Klinik (Hämatologie/Onkologie) tätig. 2006 absolvierte sie die Weiterbildung Ernährungsmedizin. Der Abschluss der Facharztausbildung sowohl für Innere Medizin (2009) wie auch für Hämatologie/Onkologie (2011) erfolgte im Rahmen der Tätigkeit in der 3. Medizinischen Klinik (Hämatologie/Onkologie) an der Universitätsmedizin Mannheim. Von 2012-2014 arbeitet Frau Dr. Roth als Hämatogin und Onkologin am coMED Praxiszentrum in Heppenheim. Während dieser Zeit war sie parallel im örtlichen SAPV-Team sowie im Hospiz Bensheim tätig und absolvierte die Weiterbildung für Palliativmedizin. Die letzten 2 Jahre war Frau Dr. Roth am NCT Heidelberg angestellt. Dort betreute sie, zuletzt auch als Funktionsoberärztin, die Schwerpunktambulanzen für kolorektale Tumore und Pankreaskarzinome.

Leistungsspektrum:

  • Ambulante Chemo- und Antikörpertherapie
  • Diagnostik, Beratung und Betreuung von Patienten mit Tumorerkrankungen oder Erkrankungen des Blutes
  • Koordination notwendiger diagnostischer Untersuchungen und Vorstellung in interdisziplinären Tumorkonferenzen
  • Koordination der verschiedenen Behandlungsmassnahmen (Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie, Hormontherapie)
  • Ultraschall des Abdomens, Lymphknoten in Leiste, Achsel und Hals, Pleurasonographie
  • Ultraschallgesteuerte Punktionen von Pleuraergüssen oder Aszites (diagnostisch und therapeutisch)
  • Diagnostische Punktion des Knochenmarkes
  • Sofortbestimmung des Blutbildes
  • Transfusion von Blutprodukten (Erythrozytenkonzentrate, Thrombozytenkonzentrate, Albumin- und Immunglobulinen)
  • Bisphosphonattherapie
  • Individuelle Beratung und Therapie von krankheitsbedingter Symptomatik wie Schmerzen oder Mangelernährung
  • Spezifische Nachsorge solider Tumorerkrankungen oder Bluterkrankungen (inkl. Betreuung nach allogener und autologer Stammzell- oder Knochenmarkstransplantation)

Mitgliedschaft: Deutsche Gesellschaft für Hämatologie/Onkologie (DGHO), Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM)